Geschwister Niederbacher

Biografie

Die aktuelle Besetzung der Geschwister Niederbacher:
Manfred Akkordeon, Keyboard, Kontrabass und Gesang.
Christina und  Angelika lieben vor allem den Gesang.
Andrea ist das Spielen der steirischen Harmonika in die Wiege gelegt worden, sie spielt auch Gitarre und verzaubert dies alles noch mit ihrer Stimme.


Eines der Geheimnisse der Geschwister aus Südtirol ist wohl die Generationen übergreifende Zusammensetzung der Formation: Manfred (*1979), Christina (*1980), Angelika (*1986) und Andrea (*1993) stehen zusammen als Geschwister auf der Bühne und machen Volksmusik, als wäre es das Natürlichste der Welt. Da ist Begeisterung, da ist Freude, da ist Leidenschaft.

Weiters versuchten sie immer wieder, ihrem größten Ziel näher zu kommen: sich für den wichtigsten und bedeutendsten Wettbewerb in der volkstümlichen Musik den „Grand Prix der Volksmusik“ zu qualifizieren.

2008 schafften sie es zum Ersten Mal, ins internationale Finale nach Zürich und belegten dort den internationalen 6. Platz.

In diesem Jahr produzierten die Geschwister ihr Erstes Album „Gemeinsam.“


2010: Manfred, Christina, Angelika & Andrea konnten Sie Dank der großartigen Unterstützung ihrer unzähligen treuen Freunde und Fans in der Südtiroler Vorausscheidung sowie beim internationalen Finale in Wien als ZWEIT Plazierte hervorgehen!!

Gleichzeitig produzierten sie ihr zweites Album, mit zahlreichen ins Ohr gehenden Melodien „Ein Lied für Mama“


2012 erschien das Album „Im Garten der Rosen“ In Ihrem musikalischen Garten haben sie 12 wunderbare Titel eingepflanzt, diese sie als Rosen in die Herzen der Zuhörer klingen lassen möchten.


2011 und 2013 feierten Sie in ihrem Heimatdorf Mühlbach / Gais ihr Geschwister Niederbacher Fest. Es kamen mehrere tausende Fans und Freunde aus Südtirol, Deutschland, Österreich, Schweiz und Elsass zum Open Air.


2012 – 2013 starteten die Geschwister auf große Deutschlandtournee mit den bekannten Ladinern, sowie waren sie Gastmusiker bei der Tournee die Musikantenparade. Es folgten zahlreich Liveauftritte in Deutschland, Österreich, Elsass, Belgien, Frankreich und sogar in Tschechien.

In diesem Jahr wurden Sie die Preisträger bei der Hitparade „der weiß -blauen Stammtisch“ und erhielten die Auszeichnung für den „Volksmusik –Stern“.


2014 möchte die Musikantenfamilie nun die wunderschönen Landschaften mit ihren Liedern in der neuen DVD „Grüsse aus den Bergen“ präsentieren.

2014 wurde im Sommer das neue Album Lebenslust & Bergeshöh´n veröffentlicht. Mit 12 wunderbaren Liedern möchte die junge Generation in die Herzen der Menschen einziehen. Eine Einladung in die atemberaubende Südtiroler Bergwelt und einen Rucksack voll mit Lebenslust sind in diesen 12 Titeln garantiert.

Auch an das Geburtstagsständchen ist gedacht.
„Alles Gute zu deinem Feste zum Geburtstag das allerbeste“ möchten die Geschwister, Walter Niederbacher wünschen. Walter ist ja ihr Onkel, der gemeinsam mit Vater Hans und Tante Lieder, diesen, ihren Klang kreiert hat und der von ihnen nun freudig weitergetragen wird. Hubert Leimegger hat speziell dieses Lied zu Walter´s 70. Geburtstag geschrieben.
Veröffentlicht wurde das neue Album am 15. Juni 2014 im kleinen Bergdorf Ahornach oberhalb von Sand in Taufers (I-39032) im Pustertal.


2015 Zu Beginn des Jahres starteten die 4 Geschwister eine große Deutschlandtournee, mit dabei waren viele bekannte Künstler, weiters sind über das ganze Jahr zahlreiche Liveauftritte geplant.


2016 lud die Musikantenfamilie wieder zum großen Open Air ein. Das Konzert fand am 12. Juni 2016, im Bergdorf Ahornach, oberhalb von Sand in Taufers (I-39032) im Pustertal statt. Dort wurde das neue Album „Manchmal schweigen auch die Berge“ vorgestellt. Dieses Album hat die junge Generation, ihrem verstorbenen Onkel Walter, gewidmet. Es soll an ihm erinnern und vor allem war es ein Herzensbedürfnis in diesen Deluxe Album, 12 alte Lieder aus früherer Zeit der 1 Generation, nochmals aufklingen zu lassen. Das ganze Jahr war gefüllt mit vielen schönen Konzerten.


2017 präsentierten die Geschwister Niederbacher ihren neuen Film „Musikzeit“. In Zusammenarbeit mit den „Rai Sender Bozen“ wurde die Musikgeschichte vom Ursprung, so wie alles Begann – bis in die heutige Zeit, aufgezeichnet. Weiteres haben die Musiker ihre Familiengeschichte in einem Buch „Wo der Himmel anfängt“ vorgestellt. Mit vielen Bildern gibt die Musikantenfamilie Einblicke in das Privatleben und lässt Wegbegleiter zu Worte kommen.Für ihre großen Erfolge wurde ihnen im November 2017 die „Meraner Rose“ in Gold verliehen. Diese besondere Auszeichnung wurde Vater „Hans“ und seinen Kindern vom „Verein zur Förderung der musikalischen Unterhaltungskultur“ von „Anneliese Breitenberger“ überreicht.


2018 stand im Hause Niederbacher ein besonderes Jahr bevor.Hans Niederbacher feierte sein 50 jähriges Bühnenjubiläum, gleichzeitig feierte die junge Generation 10 gemeinsame Musikjahre. Anfang des Jahres  2018 gingen sie auf große Deutschlandtournee und brachten ihre Heimatgefühle in die Städte durch Deutschland.

Allerdings der Höhepunkt im Jahr 2018 war, dass die Geschwister Niederbacher  Gold für 50.000 verkäufe des Grand Prix Erfolges „Ein Lied für Mama“ erhielten. Somit wurde ein Traum der 4 Geschwister wahr.


  • TV-Shows:
  • Grand Prix der Volksmusik
  • Grand Prix der Volksmusik  Vorausscheidung in Südtirol 2007
  • Grand Prix der Volksmusik  Vorausscheidung in Südtirol 2008
  • Finale in Zürich (CH), belegten den 6. Platz
  • Grand Prix der Volksmusik Vorausscheidung in Südtirol 2010 (2. Platz)
  • Finale in Wien (A), belegten den 2. Platz
  • Melodien der Berge
  • Wernesgrüner Musikantenschenke
  • Melodien der Herzen
  • Lieder, Land & Leute
  • Musik liegt in der Luft
  • Alpen Star TV
  • Melodie TV

Weitere Erfolge sind: Licht ins Dunkel ORF, Nominierung bei der goldenen Tulpe in Holland, Die Musiktruchn, Open Air in Bad Füssing und viele mehr…